Mobile Jugendhilfe an Grundschulen

Die „Mobile Jugendhilfe an Grundschulen“ ist im Bereich 5 Soziales, Jugend und Wohnen der Stadt Worms, Abteilung Prävention und Soziale Dienste angesiedelt. Es handelt sich dabei um ein niederschwelliges Beratungs- und Hilfeangebot an der Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Schule. Die Umsetzung erfolgt in enger, gegenseitiger Kooperation der beteiligten Institutionen.

 

-Gemeinsame Wege und Möglichkeiten sozialpädagogischen und schulischen Handelns-

Das Angebot

Das Angebot der „Mobilen Jugendhilfe an Grundschulen“ richtet sich an Lehrkräfte, Eltern und deren Kinder. Durch eine ressourcen- und lösungsorientierte Beratung werden gemeinsam Lösungen mit Eltern und Kindern in verschiedenen Problemlagen entwickelt und bei Bedarf weitere Unterstützungsangebote vermittelt. Ziel der „Mobilen Jugendhilfe an Grundschulen“ ist es, Kinder in Kooperation von Schule und Jugendhilfe in ihrer schulischen, sozialen, persönlichen und emotionalen Entwicklung zu unterstützen.

 

  • Information und Beratung für Lehrkräfte, Eltern und SchülerInnen
  • Frühzeitige Beratung im Bedarfsfall
  • Gemeinsame Entwicklung von Hilfen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern in persönlichen, familiären und sozialen Problemlagen - in enger Kooperation von Lehrkraft und Mitarbeiterinnen aus unserem Fachdienst
  • Beratung zu niederschwelligen Hilfen
  • Zugang zu Hilfeangeboten im Sozial- und Lebensraum
  • Bei Bedarf Kontaktherstellung zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Allgemeinen Sozialen Dienstes des Jugendamtes

Sprechen Sie uns gerne an, wenn …

… die Erledigung der Hausaufgaben zum täglichen Problem wird 

… Ihr Kind häufig in Konflikt mit anderen Kindern gerät

… Ihr Kind Probleme hat, dem Unterricht zu folgen

… Ihr Kind Entwicklungs- oder Verhaltensauffälligkeiten zeigt

… Ihr Kind nicht gern zur Schule geht

… Sie und Ihr Kind sich mit den schulischen Anforderungen überfordert fühlen

… Sie Unterstützung im Kontakt zur Lehrkraft benötigen

… es Ihrem Kind schwer fällt, in der Klasse Anschluss zu finden oder es bewusst ausgegrenzt wird

… Sie einen Antrag auf Kostenübernahme für Lerntherapie (nach § 35a, SGB VIII) bei Lese-Rechtschreibschwäche, Legasthenie oder Dyskalkulie stellen wollen.

Fachdienst zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe

Kontakt

  • Frau Wallrabenstein-Sonnenberg

    Tel.: 06241/853-5207

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Frau Trieb

    Tel.: 06241/853-5209

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Frau Goltz

    Tel.: 06241/853-5208

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Stadtverwaltung Worms

     

    Abteilung 5.02

    Prävention und Soziale Dienste

    Schönauer Str. 2

    67547 Worms

    Tel: 06241/853-5555

    Fax: 06241/853-5599

Für die Pestalozzi Grundschule ist Frau Michaela Goltz zuständig.
Sie können sie wie folgt erreichen:

 

  • telefonisch dienstags bis freitags unter 06241/853-5208
  • per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • persönlich donnerstags von 8.00 – 9.00 Uhr in der offenen Elternsprechstunde an der Pestalozzi Grundschule